2022


11. November 2022
FrauenWerkstatt

Weihnachtliches Basteln mit Petra Grau


26. September 2022
Frauenfrühstück
65 Jahre LandFrauen Eschach
Kabrett mit Elisabeth Kabatek „Ohne ons goht nix!”

Rund sechzig Frauen und ein Mann trafen sich zum Frauenfrühstück in der Eschacher Gemeindehalle, damit verbunden feierten die Eschacher LandFrauen ihr 65-jähriges Jubiläum. Der männliche Gast war Bürgermeister Jochen König und wie sehr er die LandFrauen schätzt, kam nicht nur in seiner Begrüßung zum Ausdruck, sondern auch durch seine spontane Zusage, dass die Gemeinde einen Teil der Kosten der Veranstaltung sponsert.

 

weiterlesen . . .

Mit dieser Anerkennung verbleibt der Eschacher Bürgermeister in der Tradition seiner Vorgänger, welche die Bedeutung des Vereins für die Gemeinschaft zu schätzen wussten. Denn  immerhin war es der frühere Bürgermeister Lothar Wirsing, der überhaupt dafür sorgte, dass vor 65 Jahren  in Eschach ein Landfrauenverein gegründet wurde. Vorsitzende Annemarie Werner ließ in einem Rückblick die Geschichte lebendig werden. Damals gab es erst sieben Ortsvereine im Altkreis Schwäbisch Gmünd (heute sind es zwanzig LandFrauenvereine). Der damalige Bürgermeister Wirsing stellte seine Idee zur Vereinsgründung bei einem Molkereiausflug vor und konnte Marianne Lakner als erste Vorsitzende gewinnen. Unterstützt von Freifrau von Holtz gelang es ihr fünfzig Frauen für die LandFrauenarbeit zu begeistern, die spontan Mitglied wurden. Zu den Gründungsmitgliedern zählt Emilie Riek, die bei der Jubiläumsfeier anwesend war und von Vorsitzender Werner ganz besonders willkommen geheißen wurde. Marianne Lakner sollte die LandFrauen in 38 erfolgreichen Jahren führen, bevor sie bei einem Autounfall ums Leben kam. Danach übernahm Lotte Ehrmann dieses Amt und übergab es nach 14 Jahren als Vorsitzende an Annemarie Werner, die den Verein bis heute leitet. Ihr zur Seite stehen die Stellvertreterinnen Anita Kißling und Mechthilde Stadelmaier und eine Gruppe von zehn so genannten "Vertrauensfrauen". In all den Jahren standen Gemeinschaft und Geselligkeit,  Bildung durch verschiedene Vortragsveranstaltungen und Ausflugsfahrten auf dem Programm. 1986 wurde eine Gymnastikgruppe gegründet, Rose Berroth, die sich über den Landesverband zur Übungsleiterin ausbilden ließ, leitete diese bis zum Jahr 2012. Ihr folgte Jeanette Baumann nach und heute geben Martina Zwiener und Ülle Wahl abwechselnd die Stunden. Im Januar 2016 gründete sich auf Anregung von Mechthilde Stadelmaier die Line-Dance-Gruppe. 35 Frauen in zwei Gruppen sind begeisterte Tänzerinnen und zeigten den Besucherinnen unter der Leitung von Jessica Baumann mit drei flotten Einlagen ihr Können. Ihrer Kreativität freien Lauf lassen können die Eschacher LandFrauen einmal im Monat bei der Frauenwerkstatt im "Alten Laden", für die sich Ansprechpartnerin Anita Kißling immer wieder neue Themen einfallen lässt. Und alle Veranstaltungen finden sich auf der Homepage des Vereins, die es seit 2018 gibt und die von Webmasterin Iris Werner gestaltet wird. Es ist ein buntes Angebot, das sich an Frauen aus Eschach mit Teilorten, Obergröningen, Schechingen und Göggingen richtet. Inzwischen ist der Verein auf 155 Mitglieder angewachsen und heißt zu seinen Veranstaltungen immer gerne auch Gäste willkommen.

Die lange Zeit, in der sich die Frauen pandemiebedingt nicht treffen konnten, stimmte viele traurig. Umso größer war die Freude sich beim Frauenfrühstück wieder zu sehen. Ein Frühstücksbuffet das keine Wünsche offen ließ, unterhaltsame Beiträge und schwäbisches Kabarett mit Elisabeth Kabatek sorgten für einen gelungenen Vormittag und machten Hoffnung, das interessante Programm, das sich auch dieses Mal wieder durch das Winterhalbjahr zieht, durchführen zu können.

Dorothee Wörner


August 2022
Ausflug zur Wanderausstellung und auf den Lindenhof

Wir besuchten die Wanderausstellung der LandFrauen im Landratsamt Aalen. Eine kleine aber feine Ausstellung des LandFrauenVerbands Baden-Württemberg zum 75-jährigen Jubiläum.

Weiter ging es dann auf den Lindenhof der Famile May in Eggenrot. Wir erkundeten den Rundblickweg um den Stall, mit Versen und Gedichten.


31. August 2022
Batiken - Kinderferienprogramm


28. Juli 2022
Kleiner Abschluss der Gymnastik mit einer Kneipp-Runde


06. Juli 2022
Halbtagsbildungsfahrt nach Kaisersbach

Interessante Führung durch die faszinierende Welt der Kräuter.
Auf 600 qm Terrassenflächen waren 240 Kräuterarten zu sehen!


15. März 2022
Landwirtschaft zwischen Wunsch und Wirklichkeit

In kaum einer Branche klaffen Wunsch und Wirklichkeit so weit auseinander wie in der Landwirtschaft. In seinem Buch „ Zwischen Bullerbü und Tierfabrik“ beschreibt Dr. Andreas Möller warum das so ist. Der Medienexperte kam am 15. März 2022 auf Einladung des Evang. Bauernwerks im Bezirk Schwäbisch Gmünd und Gaildorf, den Landfrauen Eschach und des Bauernverbandes Ostalb-Heidenheim in die Gemeindehalle zum gleichnamigen Vortrag.