2021


26. August 2021
Sommerausflug

Nach langen Monaten der pandemiebedingten Zurückhaltung starteten die Eschacher LandFrauen ihr Programm mit einem Sommerausflug, der Kunst, Kulinarik und viel Bodenständiges zum Inhalt hatte.

weiterlesen . . .

Im Sieger Köder Museum "Bild und Bibel" in Ellwangen führte Annette Bezler durch eine Ausstellung des "Malerpfarrers", welche die Frauen nachhaltig beeindruckte. 150 Exponate -überwiegend Originale- gaben einen Einblick in Köders theologische Gedanken und deren Umsetzung im Bild.

Im Anschluss wurde die Gruppe bereits von Petra Mayer auf dem Lindenhof bei Eggenrot erwartet, einem landwirtschaftlichen Betrieb mit dem Schwerpunkt Michwirtschaft und Fleckviehzucht. 120 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche und 180 Milchkühe mit Nachzucht umfasst der Aufgabenbereich der Familie, die sich entschlossen hat in den vergangenen zwei Jahren neue Stallanlagen zu bauen, die auf dem neuesten Stand ins Sachen Tierwohl sind.

Im Laufe des Nachmittags gab die lebenskluge Frau aber noch mehr von sich preis. Doch zunächst durften die Landfrauen bei Kaffee und Kuchen in der Lindenhofstube Platz nehmen. Wer wollte konnte bei der anschließenden Melkzeit durch große Fenster von oben auf das Melkkarusell blicken, wo sich prächtige Fleckviehkühe in aller Gemütsruhe einstellten um von Jungbauer Daniel und seinem Helfer gemolken zu werden. 32 Kühe haben darin auf einmal Platz und nach anderthalb Stunden waren alle Kühe gemolken. Während manche Frauen sich in die Mitte des Melkkarussels begaben um näher am Melkprozess zu sein, begleitete eine andere Gruppe Klaus Mayer und sein Milchtaxi mit dem er rund fünfzig Kälber versorgt.

Wieder zurück in der Lindenhofstube war bereits ein deftiges Vesper gerichtet und dann überraschte die Gastgeberin mit einem ganz besonderen Talent. Jahrelang war sie kreatives Mitglied bei der Kabarettgruppe "Eggenroter Hausfrauen", unzählige Sketche und Szenen stammen aus ihrer Feder. Gelungen war auch eine Lesung aus ihrem neu herausgegebenen Gedichtband. Mit stehendem Applaus dankten ihr die Eschacher LandFrauen für den wunderbaren Nachmittag auf dem Lindenhof.


Juli 2021
Süßer Sommergruß für die Mitglieder des Eschacher LandFrauenvereins

Wie können wir unsere LandFrauen erreichen - nach dieser langen Zeit ohne Kontakte? Und wie können wir ihnen zeigen, dass sie uns wichtig und wertvoll sind und ihnen gleichzeitig eine Freude machen?

weiterlesen . . .

Das Vorstandsteam der Eschacher LandFrauen um Vorsitzende Annemarie Werner beschäftigte sich mit diesen Fragen schon längere Zeit. Bereits in der Adventszeit meldeten sie sich deshalb im vergangenen Jahr bei ihren rund 140 Mitgliedern mit einem kleinen Geschenk und einem weihnachtlichen Gruß. Da nun die Pandemie immer noch andauert und ein erstes Treffen noch nicht konkret benannt werden kann, erhielten alle Mitglieder als Überraschung einen süßen Sommergruß in Form eines Glases Honig. Mit Unterstützung der Imkervereinigung Frickenhofer Höhe und einigen fleißigen Helferinnen wurden die Gläser vorbereitet und dekorativ beklebt. Alle Eschacher LandFrauen sollen nun ein solches Glas Honig bekommen, als süße Erinnerung an die schöne LandFrauenzeit - so wie sie war und so wie sie wieder kommen wird.